Wehrkirche Deutsch-Griffen


deutschgriffen_u_01.jpg

Standort:  N 46°51.290  E 14°04.420
9572 Deutsch-Griffen

Parkplatz: N 46°51.300  E 14°04.360
Parkplatz oberhalb der Kirche

Gehzeit: 1 Minute


Besichtigung: frei zugänglich

Links: www.deutsch-griffen.at


deutschgriffen_u_00.jpg

Der Ort wird Deutsch-Griffen wird erstmals 927 als "Grivinne" erwähnt. 1043 stiftete die Gräfin Hemma von Gurk in Deutsch-Griffen eine Privatkapelle. Als Hemma 1157 starb ging die Kapelle, die eine Filiale der Pfarre Altenmarkt war, als Schenkung an das Gurker Domkapitel. Bischof Roman I von Gurk verlieh der Kirche, unbeschadet der Rechte ihrer Mutterkirche Altenmarkt, das Tauf- und Begräbnisrecht und bestimmte den Umfang ihres Gebietes.

Bald nach ihrem Umbau im 15. Jahrhundert dürften die Befestigungsanlagen errichtet worden sein. Sie schienen sich als Zufluchtsort für die Talbewohner bewährt zu haben, als die Türken 1476 und 1478 vor Deutsch-Griffen standen. 1755 wurde die überdachte Stiege vom Pfarrhof zum Kirchhof errichtet.

Weitere Informationen:


deutschgriffen_01.jpg deutschgriffen_02.jpg deutschgriffen_03.jpg deutschgriffen_04.jpg deutschgriffen_05.jpg deutschgriffen_06.jpg deutschgriffen_07.jpg deutschgriffen_08.jpg deutschgriffen_09.jpg deutschgriffen_10.jpg deutschgriffen_11.jpg deutschgriffen_12.jpg deutschgriffen_13.jpg deutschgriffen_14.jpg deutschgriffen_15.jpg deutschgriffen_16.jpg deutschgriffen_17.jpg deutschgriffen_18.jpg deutschgriffen_19.jpg deutschgriffen_20.jpg deutschgriffen_21.jpg deutschgriffen_22.jpg deutschgriffen_23.jpg