Schloss Eberstein


eberstein_u_01.jpg

Standort:  N 46°48.485  E 14°33.430
9372 Eberstein, Schloßberg 1

Parkplatz: N 46°48.475  E 14°33.375
vor dem Schloss parken

Gehzeit: 0 Minuten


Besichtigung: nur von außen möglich

Links: www.eberstein.at


eberstein_u_00.jpg

Die ursprüngliche Burg Obereberstein wurde im 11. Jahrhundert erbaut und lag höher als das jetzige Schloss Eberstein. Die Wehranlage, die bereits im 17. Jahrhundert verfallen war, ist vermutlich dem Dolomitwerk zum Opfer gefallen.

Erstmals urkundlich erwähnt wird das heutige Schloss Eberstein im 12. Jahrhundert als untere Burg. Ihre Besitzer, Dienstleute der Grafen von Görz, wurden 1152 erstmals genannt. Die Herren von Eberstein starben im Jahr 1457 aus, ihr Erbe trat Moritz Welzer an. Unter den Welzern wurde die untere Burg in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts ausgebaut. Die Welzer mussten als Protestanten im Zuge der Gegenreformation auswandern und verkaufen. Das Schloss ging 1630 an die Grafen Christalnigg über.

Unter der Gewerkenfamilie Christallnigg erlebte die Herrschaft Eberstein ihre größte Blüte. 1851 und 1868 erfolgte unter Anleitung von Graf Alfred Christian Carl Christalnigg der Umbau zum heutigen Schloss. Bis 1935 war Eberstein im Besitz der Familie Christalnigg. Weitere Besitzer waren die Riedl und die Hermann-Göring-Werke. Heute ist das Schloss in Privatbesitz von Dr. Robert Hödel.

Weitere Informationen: Burgen Austria


eberstein_01.jpg eberstein_02.jpg eberstein_03.jpg eberstein_04.jpg eberstein_05.jpg eberstein_06.jpg eberstein_07.jpg eberstein_08.jpg eberstein_09.jpg eberstein_10.jpg eberstein_11.jpg eberstein_12.jpg eberstein_13.jpg