Burgruine Ortenburg


ortenburg_u_01.jpg

Standort:  N 46°47.630  E 13°27.540
9805 Baldramsdorf, Unterhaus

Parkplatz: N 46°47.580  E 13°27.595
an der Straße vor der Ruine praken

Gehzeit: 1 Minute


Besichtigung: frei zugänglich

Links: www.baldramsdorf.gv.at


ortenburg_u_00.jpg

Die Ortenburg wird bereits im 11. Jahrhundert genannt. Zwischen 1124 und 1147 wird Otto I Graf von Ortenburg mehrfach urkundlich erwähnt. Mit Friedrich III starb die Familie 1420 aus. Auf Grund eines Erbvertrages fiel die Ortenburg an seinen Vetter Hermann II Graf von Cilli.

Das Lehen wurde ihm von seinem Schwiegersohn Kaiser Sigismund übergeben. Als Ulrich II Graf von Cilli und Ortenburg 1456 von politischen Gegnern in Belgrad ermordet worden war, erlosch auch diese Familie. Den Bestimmungen eines 1443 abgeschlossenen Erbvertrages nach, sollten Herrschaften der Grafen von Cilli an Kaiser Friedrich III fallen. Aber auch Graf Johann von Görz-Tirol erhob Ansprüche, die er ebenfalls mit einem Erbvertrag von 1377 untermauerte.

Es kam zum Krieg und Graf Johann belagerte die Ortenburg. 1460 wurde der Frieden von Pusarnitz geschlossen. Graf Johann musste danach auf die Ortenburg zugunsten der Habsburger verzichten. Kaiser Karl V übergab die Ortenburg 1524 an Gabriel Salamanca und ernannte ihn kurz danach zum Grafen von Ortenburg. Hundert Jahre später starben mit seinem Enkel Georg auch die Salamancas aus und Ortenburg fiel wieder an Kaiser Ferdinand III zurück. Dieser verkaufte im folgenden Jahr die Grafschaft an die fünf Brüder Widmann. Von ihnen erwarb 1662 Johann Ferdinand Fürst Porcia die Herrschaft.

Sie verblieb in seiner Familie bis zur Auflösung des Fideikommisses im Jahre 1917. Allerdings wurde die Burg schon lange nicht mehr gepflegt. Ein schwerer Sturm und ein verheerendes Erdbeben machten sie 1687 völlig zur Ruine. Der nächste Besitzer war Robert Klinger von Klingerstorff. 1930 gelangte die Anlage mit Paul Grebner in bäuerlichen Besitz. Danach kam sie an den Sägewerksbesitzer Rudolf Edlinger. Heute gehört die Ortenburg Frau Mag. Elisabeth Schurian-Edlinger. Um ihre Erhaltung kümmert sich seit 1976 ein örtlicher Verein.

Weitere Informationen: Burgen Austria


ortenburg_01.jpg ortenburg_02.jpg ortenburg_03.jpg ortenburg_04.jpg ortenburg_05.jpg ortenburg_06.jpg ortenburg_07.jpg ortenburg_08.jpg ortenburg_09.jpg ortenburg_10.jpg ortenburg_11.jpg ortenburg_12.jpg ortenburg_13.jpg ortenburg_14.jpg ortenburg_15.jpg ortenburg_16.jpg ortenburg_17.jpg ortenburg_18.jpg ortenburg_19.jpg ortenburg_20.jpg ortenburg_21.jpg ortenburg_22.jpg ortenburg_23.jpg ortenburg_24.jpg ortenburg_25.jpg ortenburg_26.jpg