Burgruine Sonnenburg (Weidegg)


sonnenburg_u_01.jpg

Standort:  N 46°57.940  E 13°29.260
9854 Malta, Feistritz

Parkplatz: N 46°57.830  E 13°29.235
an der Straße vor Feistritz 6 parken

Gehzeit: 15 Minuten
beschrifteter, markierter Forstweg hinauf zur Ruine (Ruine Weidegg)

Besichtigung: frei zugänglich

Links: www.malta.gv.at


sonnenburg_u_00.jpg

Über die Entstehung und das Schicksal dieses Wehrbaues schweigen die Urkunden, sodass man nur auf Vermutungen angewiesen ist. Die Erbauer dieser Burg war möglicherweise der hier im 11. Jahrhundert nachgewiesene Graf Udalschalk oder die Herren von Mallentein, eine Annahme die viel für sich hat. Schließlich kämen auch noch die Grafen von Heunburg oder die Ortenburger Grafen in Frage.

Urkundlich ist die Burg vor 1345 als "Sonnenburg nahe dem Fluss Malta" erwähnt. Heute besteht nur mehr der Rest eines Turmes aus dem 11. oder 12. Jahrhundert, der in frühromanischem Baustil errichtet worden ist. Um 1400 war die Burg bereits verfallen. Später wurde diese Burg oft mit der Burg Mallentein verwechselt.

Weitere Informationen: Burgenseite


sonnenburg_01.jpg sonnenburg_02.jpg sonnenburg_03.jpg sonnenburg_04.jpg sonnenburg_05.jpg sonnenburg_06.jpg sonnenburg_07.jpg sonnenburg_08.jpg sonnenburg_09.jpg sonnenburg_10.jpg sonnenburg_11.jpg sonnenburg_12.jpg sonnenburg_13.jpg sonnenburg_14.jpg sonnenburg_15.jpg sonnenburg_16.jpg sonnenburg_17.jpg sonnenburg_18.jpg sonnenburg_19.jpg sonnenburg_20.jpg sonnenburg_21.jpg sonnenburg_22.jpg sonnenburg_23.jpg sonnenburg_24.jpg sonnenburg_25.jpg sonnenburg_26.jpg sonnenburg_27.jpg sonnenburg_28.jpg