Wehrkirche Tiffen


tiffen_u_01.jpg

Standort:  N 46°42.410  E 14°03.380
9560 Tiffen, Nr. 29

Parkplatz: N 46°42.430  E 14°03.410
Parkplatz unter der Kirche

Gehzeit: 0 Minuten


Besichtigung: frei zugänglich

Links: www.pfarre-feldkirchen.at / www.steindorf.gv.at


tiffen_u_00.jpg

Die Pfarrkirche zum Heiligen Jakobus dem Älteren wurde erstmals urkundlich zwischen 1050 und 1065 als Kirche der Eppensteiner erwähnt. 1076 kam sie unter den Einfluss des Salzburger Erzbischofs. Im Zehentvertrag von Erzbischof Gebhard mit dem Eppensteiner Graf Marquard ist vom Drittel der Kirche die Rede.

Tiffen war bereits vor 1206 eine Pfarre. Im 14. Jahrhundert kam sie unter den Einfluss der Habsburger. Um 1500 war eine Bruderschaft an der Kirche ansässig. Im 15. Jahrhundert wurde sie angesichts der Türkeneinfälle und des Ungarnkrieges zu einer Wehrkirche ausgebaut. Von 1540 bis 1555 gehörte die Kirche zum Stift Ossiach. In die Mitte des 16. Jahrhunderts wurde die ursprünglich romanische Kirche gotisch überformt.

Die Kirche ist von einer Wehranlage umgeben. Auf dem Kegel südwestlich der Kirche ist noch ein teilweise abgetragener Rundturm mit Schießscharten erhalten. Vom Turm ziehen sich Mauern nach Norden und Osten. Von der Kirchhofmauer ist nur der nördliche Teil erhalten. Im Norden befand sich in der Vergangenheit der Zugang zur Kirche und zum alten Pfarrhof. Kirchhofmauer und alter Pfarrhof bildeten einen Zwinger, der an beiden Seiten durch Tore verschließbar war. Vom Osttor ist noch der Bogen erhalten. Das Westtor war als Torturm erbaut. Von hier führte eine überdachte Freitreppe zum Kirchhof, der durch eine flachbogige Tür abgeschlossen war. Im Norden des Kirchhofes befindet sich ein Felsabsturz, der durch einen Mauerzug bekrönt und mit einem Dreiviertelrundturm mit Schießscharten befestigt ist. Westlich davon steht ein Rundturm, der Teil einer Toranlage mit Vorburg war. Wie etliche Wehrkirchen ist auch die Tiffner Kirche mit Steinplatten aus Schiefer gedeckt, die einst Schutz gegen die Brandpfeile der Türken boten.

Weitere Informationen: Wikipedia


tiffen_01.jpg tiffen_02.jpg tiffen_03.jpg tiffen_04.jpg tiffen_05.jpg tiffen_06.jpg tiffen_07.jpg tiffen_08.jpg tiffen_09.jpg tiffen_10.jpg tiffen_11.jpg tiffen_12.jpg tiffen_13.jpg tiffen_14.jpg tiffen_15.jpg tiffen_16.jpg tiffen_17.jpg tiffen_18.jpg tiffen_19.jpg tiffen_20.jpg tiffen_21.jpg tiffen_22.jpg tiffen_23.jpg tiffen_24.jpg tiffen_25.jpg