Burgstall Waidegg


waidegg_u_01.jpg

Standort:  N 46°38.135  E 13°13.965
9632 Kirchbach, Waidegg

Parkplatz: N 46°38.165  E 13°13.825
hinter der Feuerwehr parken

Gehzeit: 5 Minuten
gegenüber der Feuerwehr der Wiese entlang, dann den Weg hinauf zur Ruine

Besichtigung: frei zugänglich

Links: www.kirchbach.gv.at


waidegg_u_00.jpg

Die Burg Waidegg gehörte zu einem Burgendreieck, dass aus den drei Burgen Waidegg, Hadnischegg und Burgegg bestand. Die Existenz von Waidegg geht bis ins 12. Jahrhundert zurück. In einer Urkunde von 1288 finden sich erstmals unter den Zeugen die Brüder "Chunradus, Bernhardus und Hainricus de Waydek". Es ist anzunehmen, dass sie Ministerale der Grafen von Görz waren.

Waidegg bildete im 14. Jahrhundert den Mittelpunkt des gleichnamigen Amtes der Grafen von Görz. Wahrscheinlich im Lehensweg waren die Reifenberger in den Besitz der Herrschaft gekommen. Die Reifenberger gerieten jedoch um die Mitte des 14. Jahrhunderts mit den Görzer Grafen und Herzog Albrecht II von Österreich in Streit.

1357 wurde Ulrich V von Reifenberg durch Herzog Albrecht II gefangengenommen. Die Burg Waidegg wurde von den Görzern eingenommen. In der Folge schloss sich Ulrich dem Herzog an, wurde aber von Graf Meinhard VII von Görz, der mit dem Herzog in Fehde lag, auf Waidegg belagert und die Burg dabei zerstört. Das Lehen zogen die Görzer an sich. 1366 belehnten sie Hans von Greifenberg mit der wiederaufgebauten Burg Waidegg. Im Kriege zwischen Friedrich III und den Görzern dürfte Waidegg neuerlich belagert und zerstört worden sein. Was davon noch stand, fiel den Türken zum Opfer. Kapp vorher (1458) hatte Pfalzgraf Johann von Görz, Siegmund Waydegger mit den Gütern belehnt. Die Waidegger verlagerten ihren Sitz im 15. Jahrhundert auf Schloss Möderndorf bei Hermagor. Sie blieben bis in die zweite Hälfte des 17. Jahrhundert nachweisbar und gehörten den Kärntner Landständen an.

Weitere Informationen:


waidegg_01.jpg waidegg_02.jpg waidegg_03.jpg waidegg_04.jpg waidegg_05.jpg waidegg_06.jpg waidegg_07.jpg waidegg_08.jpg waidegg_09.jpg waidegg_10.jpg waidegg_11.jpg waidegg_12.jpg waidegg_13.jpg waidegg_14.jpg waidegg_15.jpg waidegg_16.jpg waidegg_17.jpg waidegg_18.jpg waidegg_19.jpg waidegg_20.jpg waidegg_21.jpg waidegg_22.jpg waidegg_23.jpg waidegg_24.jpg waidegg_25.jpg waidegg_26.jpg waidegg_27.jpg waidegg_28.jpg