Burgruine Waisenberg


waisenberg_u_01.jpg

Standort:  N 46°42.125  E 14°33.915
9102 Völkermarkt, Waisenberg

Parkplatz: N 46°42.060  E 14°33.845
Parkplatz an der Straße auf Höhe Waisenberg Nr. 2 suchen

Gehzeit: 10 Minuten
Weg von der Kreuzung hinauf zur Ruine, nicht beschriftet

Besichtigung: nur von außen möglich

Links:


waisenberg_u_00.jpg

Die Burg Waisenberg soll König Arnulf 895 dem Grafen Wilhelm von Gurk geschenkt haben. Die heilige Hemma (Gräfin von Friesach-Zeltschach) übergab diese um 1043 dem Nonnenkloster Gurk. 1072 kam sie an das Bistum Gurk. Dieses gab Waisenberg häufig als Lehen weiter.

1167 musste Bischof Heinrich I die Burg vom Lehen Volbert von Liebenberg zurückkaufen. Damals wurde sie auch erstmals urkundlich genannt. Danach wurde die Burg meist von Pflegern verwaltet. Im 15. Jahrhundert war die Burg an die Familie Weisspriach verlehnt. 1530 wurde Waisenberg an Hans von Silberberg verkauft. 1569 verkaufte dieser die Burg an Andrä von Spangstein. 1641 wurde Claudius Schneeweiß von Arnoldstein Burgbesitzer.

Vierzig Jahre später saß Siegmund Graf von Welz auf Waisenberg. 1713 wurde die Burg von Graf Georg Balthasar Christalnigg erworben. Nach einem Brand im Jahr 1790 wurde die Burg nicht mehr aufgebaut, sondern dem Verfall überlassen. 1940 kam die Ruine an die Deutsche Ansiedlungsgesellschaft, wurde aber 1949 wieder der Familie Christalnigg zurückgegeben. 1992 begann man mit Sanierungsmaßnahmen, die jedoch eingestellt wurden. Inzwischen ist die Ruine wieder dem Verfall preisgegeben.

Weitere Informationen: Burgen Austria


waisenberg_01.jpg waisenberg_02.jpg waisenberg_03.jpg waisenberg_04.jpg waisenberg_05.jpg waisenberg_06.jpg waisenberg_07.jpg waisenberg_08.jpg waisenberg_09.jpg waisenberg_10.jpg waisenberg_11.jpg waisenberg_12.jpg waisenberg_13.jpg waisenberg_14.jpg waisenberg_15.jpg waisenberg_16.jpg waisenberg_17.jpg waisenberg_18.jpg waisenberg_19.jpg waisenberg_20.jpg waisenberg_21.jpg waisenberg_22.jpg waisenberg_23.jpg waisenberg_24.jpg waisenberg_25.jpg waisenberg_26.jpg waisenberg_27.jpg waisenberg_28.jpg