Burgstall Dunkelstein


dunkelstein_u_01.jpg

Standort:  N 47°42.950  E 16°02.965
2630 Ternitz, Dunkelstein

Parkplatz: N 47°42.945  E 16°03.030
Parkplatz vor dem Friedhof

Gehzeit: 1 Minute
hinauf zum Burgstall

Besichtigung: frei zugänglich

Links:


dunkelstein_u_00.jpg

Die Burg dürfte um 1100 erbaut worden sein. Sie war Stammsitz der Dunkelsteiner die Gefolgsleute der Markgrafen der Steiermark waren. Als erster namentlicher Vertreter scheint ein Adalbero von Dunkelstein um 1120 auf.

Dieser tritt möglicherweise auch als Adalbero vom Ennstal auf (1123 - 1130). Ein "Heinricus de Donchenstaine" hat von 1144 bis 1147 am 2. Kreuzzug teilgenommen, ein weiterer Albero von Dunkelstein urkundet mit dem Herzog Leopold in Damiette während des 5. Kreuzzuges (1219). Die Familie ist wahrscheinlich Ende des 13. Jahrhunderts ausgestorben. 1321 nennt sich der Ritter Piterolf nach Dunkelstein. Er war Lehensmann der Puchheimer. Als die Burg 1478 von dem Puchheimern an Hans Mitterbacher verkauft wurde war sie bereits öde.

1491 wurde Dunkelstein gänzlich abgebrochen. Von 1992 bis 1999 wurden die Reste der Burg durch großflächige Grabungen wieder freigelegt.

Weitere Informationen: Wikipedia


dunkelstein_01.jpg dunkelstein_02.jpg dunkelstein_03.jpg dunkelstein_04.jpg dunkelstein_05.jpg dunkelstein_06.jpg dunkelstein_07.jpg dunkelstein_08.jpg dunkelstein_09.jpg dunkelstein_10.jpg dunkelstein_11.jpg dunkelstein_12.jpg dunkelstein_13.jpg dunkelstein_14.jpg dunkelstein_15.jpg dunkelstein_16.jpg dunkelstein_17.jpg dunkelstein_18.jpg dunkelstein_19.jpg dunkelstein_20.jpg dunkelstein_21.jpg dunkelstein_22.jpg dunkelstein_23.jpg dunkelstein_24.jpg dunkelstein_25.jpg dunkelstein_26.jpg dunkelstein_27.jpg dunkelstein_28.jpg