Burgruine Hohenberg


hohenberg_u_01.jpg

Standort:  N 47°54.250  E 15°37.390
3192 Hohenberg

Parkplatz: N 47°54.070  E 15°37.240
kleiner Parkplatz an der Bundesstraße

Gehzeit: 20 Minuten
über die Brücke, danach den markierten Weg zur Ruine folgen (Google Earth)

Besichtigung: frei zugänglich

Links:


hohenberg_u_00.jpg

Urkundlich wurde die Burg im Stift Lamprecht das erste Mal 1100 genannt. Die Burg dürfte von Dietrich I von Hohenberg erbaut worden sein. Er war ein Sohn des Leutold von Hohenstaff.

In den Kämpfen zwischen Kaiser Friedrich III und König Matthias Corvinus stellte 1482 Hans III von Hohenberg seine Burgen Merkenstein, Hohenberg und Kreisbach den Ungarn zur Verfügung. Eine Belagerung Hohenbergs durch ein kaiserliches Aufgebot hatte keinen Erfolg. Mit Erasmus von Hohenberg starb die Familie 1529 aus. Die Herrschaft ging an Wilhelm von Roggendorf über, der mit Anna, einer Tochter des Erasmus verheiratet war. 1535 gelangte die Burg an Sebald Pögl, Freiherrn von Reiffenstein und Arenberg.

1589 erwarb Freiherr Bernhard V von Jörger die Herrschaft. Er und seine Nachfolger ließen die Burg ausbauen. Als führende Mitglieder des protestantischen Adelsaufstandes gegen Kaiser Ferdinand II wurden 1619 ihre Besitzungen konfisziert. Die Burg wurde von Hans Balthasar von Hoyos im kaiserlichen Auftrag erobert und dabei in Brand geschossen. Hoyos erhielt Hohenberg zuerst als Lehen und 1627 als freies Eigen. Da die Hoyos nicht hier lebten, geriet die Anlage mangels Pflege bald in Verfall. Beim Bau der Eisenbahn im Jahre 1892 wurde der auf einem Felsen am rechten Traisenufer stehende viereckige Pfeil- oder Hungerturm abgetragen. 1933 erwarb die Familie Wittgenstein den Waldbesitz samt der Ruine. Beides gehört heute zur Forstverwaltung Wittgenstein. Zwischen 1956 und 1964 wurden an der Ruine umfangreiche Sicherungs- und Restaurierungsarbeiten vorgenommen.

Weitere Informationen: Burgen Austria


hohenberg_01.jpg hohenberg_02.jpg hohenberg_03.jpg hohenberg_04.jpg hohenberg_05.jpg hohenberg_06.jpg hohenberg_07.jpg hohenberg_08.jpg hohenberg_09.jpg hohenberg_10.jpg hohenberg_11.jpg hohenberg_12.jpg hohenberg_13.jpg hohenberg_14.jpg hohenberg_15.jpg hohenberg_16.jpg hohenberg_17.jpg hohenberg_18.jpg hohenberg_19.jpg hohenberg_20.jpg hohenberg_21.jpg hohenberg_22.jpg hohenberg_23.jpg hohenberg_24.jpg hohenberg_25.jpg hohenberg_26.jpg hohenberg_27.jpg hohenberg_28.jpg