Schloss Prugg (Harrach)


prugg_u_01.jpg

Standort:  N 48°01.530  E 16°46.965
2460 Bruck an der Leitha, Schloß Prugg 1

Parkplatz: N 48°01.515  E 16°46.880
Parkplatz vor den Schloss

Gehzeit: 0 Minuten


Besichtigung: nur von außen möglich

Links: www.bruck-leitha.gv.at


prugg_u_00.jpg

Die Burg Prugg wurde im 12. Jahrhundert erbaut. Damals traten die Vohburger und dann die Grafen von Sulzbach als Grundherren auf. Als diese 1188 ausstarben, fiel Bruck an die Hochfreien von Lengenbach. 1236 erbten die Babenberger Ort und Herrschaft. 1242 wird die damalige Wasserburg erstmals urkundlich genannt.

Die landesfürstliche Stadtburg wurde von einem Burghauptmann verwaltet. Wegen ihrer militärischen Bedeutung als Grenzburg wurde sie im Mittelalter nie verliehen, sondern höchstens bei Geldbedarf kurzfristig verpfändet. Zu den Pfandinhabern zählten bedeutende Adelsfamilien wie die Kuenringer, die Pottendorfer und die Trautmannsdorf. Bruck war wiederholt Angriffen der Ungarn, Kuruzzen und Türken ausgesetzt.

Beim Ungarneinfall von 1484 musste sich die Burg nach einer sechswöchigen Belagerung wegen Proviantmangels ergeben. 1490 waren Stadt und Burg wieder im Besitz von Kaiser Maximilian I. Auch den Truppen Sultan Solimans konnte 1529 weder Stadt noch Burg widerstehen. 1560 kam die Herrschaft Bruck als Pfandbesitz an den Freiherrn Leonhard IV von Harrach. Reichsgraf Carl von Harrach konnte Bruck während des 30-jährigen Krieges 1625 als freies Eigen übernehmen. 1707 veranlasste Graf Alois Thomas Raimund von Harrach einen großzügigen Umbau, der zwar 1711 weitgehend beendet war, aber erst in den dreißiger Jahren im Inneren endgültig abgeschlossen werden konnte.

Unter Reichsgraf Johann von Harrach wurde das Schloss 1792 neuerlich stark ausgebaut. Um 1850 wurden die ersten romantischen Bauten wie das Tor und das Torwärterhaus sowie das neugotische Haus des Parkaufsehers errichtet. 1854 beauftragte Franz Ernst Reichsgraf von Harrach den englischen Architekten Charles Buckton Lamb mit einem umfassenden Umbau im englischen Tudor-Stil. Die Arbeiten waren 1858 weitgehend beendet. Schloss Prugg ist nach wie vor im Besitz der Familie Harrach.

Weitere Informationen: Burgen Austria


prugg_01.jpg prugg_02.jpg prugg_03.jpg prugg_04.jpg prugg_05.jpg prugg_06.jpg prugg_07.jpg prugg_08.jpg prugg_09.jpg prugg_10.jpg prugg_11.jpg prugg_12.jpg prugg_13.jpg prugg_14.jpg prugg_15.jpg prugg_16.jpg prugg_17.jpg prugg_18.jpg