Burgruine Klöch


kloech_u_01.jpg

Standort:   N 46°46.020  E 15°58.050
8493 Klöch

Parkplatz: N 46°46.030  E 15°58.050
Parkplatz vor der Ruine am Hochwarth Weg

Gehzeit: 0 Minuten


Besichtigung: von Ostern bis Ende Oktober täglich von 12.00 bis 18.00 Uhr

Links: www.kloech-online.at


kloech_u_00.jpg

Wann genau die Burg errichtet wurde, ist nicht bekannt. Als Bauherrn vermutet man Otto von Wolfsau. 1365 wird sie mit Friedrich Wolfsauer, der vom Herzog Rudolf einen Teil der Burg als Lehen erhielt, erstmals urkundlich erwähnt.

Um 1375 gerieten die Wolfsauer in wirtschaftliche Schwierigkeiten, so dass Klöch an die Truchsesse von Emmerberg überging. Wegen seiner Grenznähe hatte Klöch häufig unter Ungarneinfällen zu leiden. Bei jenem von 1418 wurden Burg und Herrschaft besonders schwer verwüstet. Die Burg wurde nur selten von ihren Eigentümern bewohnt. Meist wurde sie von Burghauptmännern aus dem niederen Adel verwaltet. Eine der mit dieser Aufgabe betraute Familie nannte sich Ritter von Klech.

Ab 1491 gehörte der Besitz den Herren von Stubenberg, die ihn mit ihrer Herrschaft Halbenrain vereinigten. Mit dieser kam Klöch 1724 an den Grafen Georg Christoff Stürgkh. Die Burg, die noch auf dem Vischer-Stich von 1681 in gutem Zustand zu erkennen ist, war damals nicht mehr bewohnt und im Verfall begriffen. Nach Barthold Graf Stürgkhs Tod 1965 wurde der Familienbesitz geteilt. Klöch erbte seine Tochter Ladislaya, die mit Dr. Georg Seyffertitz verheiratet war. Seit 1996 ist die Ruine im Eigentum von Herrn Cari Seyffertitz. 1997 pachtete die Marktgemeinde Klöch die Ruine für einen Zeitraum von 50 Jahren. Sie wurde im letzten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts restauriert.

Weitere Informationen: Burgen Austria


kloech_01.jpg kloech_02.jpg kloech_03.jpg kloech_04.jpg kloech_05.jpg kloech_06.jpg kloech_07.jpg kloech_08.jpg kloech_09.jpg kloech_10.jpg kloech_11.jpg kloech_12.jpg kloech_13.jpg kloech_14.jpg kloech_15.jpg kloech_16.jpg kloech_17.jpg kloech_18.jpg kloech_19.jpg kloech_20.jpg kloech_21.jpg kloech_22.jpg kloech_23.jpg kloech_24.jpg kloech_25.jpg kloech_26.jpg kloech_27.jpg kloech_28.jpg