Stift Neuberg


neubergmuerz_u_01.jpg

Standort:  N 47°39.775  E 15°34.690
8692 Neuberg an der Mürz

Parkplatz: N 47°39.695  E 15°34.800
Parkplatz beim Stift

Gehzeit: 1 Minute


Besichtigung: die Höfe frei zugänglich

Links: www.kulturgueter.kath-orden.at


neubergmuerz_u_00.jpg

Das Zisterzienserstift wurde 1327 von Otto dem Fröhlichen, einem Sohn Herzog Albrechts I von Österreich, gegründet und von Stift Heiligenkreuz besiedelt. Als Tochterkloster von Stift Heiligenkreuz gehörte es der Filiation der Primarabtei Morimond an.

Das Kloster hatte einige Bedeutung für die frühen Habsburger, die sich hier zum Abschluss von Haus- und Teilungsverträgen trafen. Im 15. Jahrhundert fanden viele durch die Hussitenkriege aus Böhmen und Mähren vertriebene Zisterzienser hier Aufnahme. 1446 wurde die gotische Hallenkirche, die bis heute nahezu unverändert erhalten ist, fertiggestellt. Überhaupt hat sich in Neuberg in einzigartiger Weise der mittelalterliche Baubestand fast vollständig erhalten.

Nach wechselvoller Geschichte wurde das Kloster 1786 von Kaiser Joseph II aufgehoben. Die Klosterkirche wurde Pfarrkirche von Neuberg. Kaiser Franz Joseph I ließ die Klosteranlage nach 1850 als Jagdschloss adaptieren und nutzte sie regelmäßig für Jagdaufenthalte. Das Kaiserhaus verkehrte in Schloß Neuberg bis zum Ende der Monarchie, danach war es im Besitz der Republik Österreich, die es durch die Österreichischen Bundesforste nutzte. Im Jahr 1996 wurde die Anlage für die Steirische Landesausstellung umfassend renoviert. 2007 übergaben die Republik Österreich und die Bundesforste die Liegenschaften, Stift und das ehemalige kaiserliche Jagdschloss an die Aigner Immobilien-Gruppe, die das Gebäude an privat vermietet.

Weitere Informationen: Wikipedia