Burgruine Neu-Leonroth


neuleonroth_u_01.jpg

Standort:  N 47°01.515  E 15°08.655
8580 St. Martin am Wöllmißberg

Parkplatz: N 47°01.540  E 15°08.800
am Grötschgraben Weg vor der Einfahrt zum Gehöft Großwöllmiß Nr. 50 parken

Gehzeit: 10 Minuten
markierter Weg, bevor man auf die Wiese kommt ist links die Ruine

Besichtigung: frei zugänglich, jedoch nicht gesichert

Links:


neuleonroth_u_00.jpg

Als um 1300 der Weg über die Pack von der Teigitschklamm in das Gößnitzbachtal verlegt wurde, wurde Alt-Leonroth aufgegeben und in der Nähe der neuen Straße Neu-Leonroth errichtet. Anfang des 14. Jahrhundert wurde die Hauptburg mit einer außergewöhnlich umfangreichen Vorburg von Burggrafen des Stiftes St. Lambrecht errichtet.

Um die Mitte des 14. Jahrhunderts hatten die Wallseer und Leibnitzer, um 1400 die Polheimer und Pernecker, letztere zur Hälfte, die Burg als Lehen inne. 1440 erhielt Hans von Stubenberg das Lehen über Leonroth. Er verkaufte 1442 seinen Lehenanteil an den Festen Alt- und Neu-Leonroth an Friedrich Lubgaster. 1596 erscheint Leonroth unter den Kreidfeuerstationen.

Seit 1585 war die Herrschaft Leonroth unter den Kainachern wieder vereint. 1629 musste diese protestantische Adelsfamilie auswandern. Andreas Freiherr von Kainach verkaufte 1629 die Burg an Probst Simon und dem Kapitel von Stainz. 1630 erfolgte die Belehnung des Probstes durch das Stift St. Lambrecht. Die Herrschaft wurde nunmehr von Lankowitz aus verwaltet. Die Burg wurde dem Verfall preisgegeben. Noch 1682 wurde den Priestern von St. Lambrecht das Recht zugesprochen, in der halbverfallen Burgkapelle von Leonroth die Messe lesen zu dürfen. Nach Aufhebung der Stifte Stainz und St. Lambrecht in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts kam die Herrschaft Leonroth an den staatlichen Religionsfonds. Die Reste der einst stolzen Burg wurden im Jahre 1872 an einen Bauern verkauft. Heute ist die Ruine stark verfallen und verwachsen.

Weitere Informationen: www.burgenseite.com


neuleonroth_01.jpg neuleonroth_02.jpg neuleonroth_03.jpg neuleonroth_04.jpg neuleonroth_05.jpg neuleonroth_06.jpg neuleonroth_07.jpg neuleonroth_08.jpg neuleonroth_09.jpg neuleonroth_10.jpg neuleonroth_11.jpg neuleonroth_12.jpg neuleonroth_13.jpg neuleonroth_14.jpg neuleonroth_15.jpg neuleonroth_16.jpg neuleonroth_17.jpg neuleonroth_18.jpg neuleonroth_19.jpg neuleonroth_20.jpg neuleonroth_21.jpg neuleonroth_22.jpg neuleonroth_23.jpg neuleonroth_24.jpg neuleonroth_25.jpg neuleonroth_26.jpg neuleonroth_27.jpg neuleonroth_28.jpg