Schloss Stadl


stadl_u_01.jpg

Standort:  N 47°09.775  E 15°38.095
8181 Mitterdorf an der Raab, Pichl an der Raab 1

Parkplatz: N 47°09.820  E 15°38.070
vor dem Schloss parken

Gehzeit: 0 Minuten


Besichtigung: nur von außen möglich

Links: www.kinsky-events.at / www.tourismus-weiz.at


stadl_u_00.jpg

Das heutige Schloss wurde an der Stelle einer mittelalterlichen Wasserburg, die 1265 erstmals genannt wurde, von den Rittern von Stadl errichtet. Diese waren Dienstmänner der Wildoner und Stubenberger.

Die Familie ist 1882 ausgestorben. Ein Hugo von Stadl wird bereits 1180 erwähnt, doch ist es zweifelhaft, ob er den Wehrbau an der Raab besessen hat. In der Oststeiermark werden die Herren von Stadl erst in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts mehrmals erwähnt. Der wehrhafte, mit einem Turm versehene Hof wurde um 1540 zum Herrschaftssitz ausgebaut. Hans und Christof von Stadl gaben dem Schloss ab 1580 seine heutige Gestalt. Die vorübergehend gepfändete Herrschaft gelangte nach langen Erbstreitigkeiten an Gotthard Zollner.

Die Streitigkeiten hörten aber nicht auf. 1682 musste der Besitz an Johann Rudolf Freiherrn von Stadl abgetreten werden. Das Schloss war damals bereits in einem sehr schlechten Zustand. 1730 wurde es wegen großer Steuerrückstände unter Zwangsverwaltung gestellt. Als diese 1742 aufgehoben wurde, übernahm Carl Josef Freiherr von Stadl die Herrschaft. 1767 kam es zu einer neuerlichen Zwangsverwaltung. 1799 kaufte der langjährige Pächter Johann Ernst Fröhlich den Besitz.

Im 19. Jahrhundert gehörte das Schloss eine Zeitlang der Familie Ahrenberg. Im 20. Jahrhundert gelangte Stadl zuerst an Herrn Fattinger und dann an Direktor Maria Josef Rosner. 1966 erwarb Ing. Hans Graf Kinsky das Gut, um die Landwirtschaft selbst zu betreiben. Das Schloss war damals in einem sehr schlechten Zustand. Es wurde bis 1972 durchgreifend restauriert sowie modernisiert und wird auch heute noch von der Familie bewohnt.

Weitere Informationen: Burgen Austria


stadl_01.jpg stadl_02.jpg stadl_03.jpg stadl_04.jpg stadl_05.jpg stadl_06.jpg stadl_07.jpg stadl_08.jpg stadl_09.jpg stadl_10.jpg stadl_11.jpg stadl_12.jpg stadl_13.jpg