Schloss St. Martin


stmartin_u_01.jpg

Standort:  N 47°02.125  E 15°23.400
8054 Graz, Kehlbergstraße 35

Parkplatz: N 47°02.175  E 15°23.295
Parkplatz oberhalb der Kirche

Gehzeit: 1 Minute
vom Parkplatz hinunter zum Schloss

Besichtigung: der Innenhof ist frei zugänglich. Bei vorheriger Anmeldung kann auch das Innere zum Teil besichtigt werden.

Links: www.schlossstmartin.at


stmartin_u_00.jpg

St. Martin scheint bereits in der ersten Hälfte des 11. Jahrhunderts urkundlich auf. Es gehörte damals dem Aribonengrafen Botho dem Starken, der hier eine kleine Burg und eine Eigenkirche besaß.

Nach der Ächtung der gegen Heinrich III rebellierenden Aribonen, schenkte der Kaiser die halbe Kirche dem Erzstift Salzburg. Die andere Hälfte blieb zunächst im Besitz der Markgräfin Irmgard, wurde aber später auch an Salzburg übergeben. 1144 ging St. Martin in den Besitz des von Salzburg gegründeten Stiftes Admont über, das hier einen Propsteihof mit Turm und Kapelle errichtete. Unter den Pröpsten und Pächtern befanden sich einige Mitglieder prominenter Adelsfamilien, wie der Lengheim, Galler und Breuner.

In den Jahren 1548 bis 1557 wurde das neue Schloss, in das der Propsteihof verbaut wurde, errichtet. Turm und Kapelle wurden jedoch abgetragen. Nach 1575 kam es durch Eleonore Breuner zu einer teilweisen Erneuerung der Ringmauer und der Errichtung eines Wehrganges. Seine heutige Gestalt erhielt das Schloss erst 1638 unter Abt Urban Weber. Während der Franzosenkriege war hier ein Militärspital eingerichtet. Noch vor dem Ersten Weltkrieg adaptierte man das Gebäude für ein bäuerliches Bildungswerk. 1936 verkaufte das Stift Admont die Anlage an das Land Steiermark. Die Bombenschäden des Zweiten Weltkrieges konnten bis 1952 behoben werden. Seither wird St. Martin als Volksbildungsheim des Landes Steiermark sowie als landwirtschaftliche Hauswirtschaftsschule geführt.

Weitere Informationen: Burgen Austria


stmartin_01.jpg stmartin_02.jpg stmartin_03.jpg stmartin_04.jpg stmartin_05.jpg stmartin_06.jpg stmartin_07.jpg stmartin_08.jpg stmartin_09.jpg stmartin_10.jpg stmartin_11.jpg stmartin_12.jpg stmartin_13.jpg stmartin_14.jpg stmartin_15.jpg stmartin_16.jpg stmartin_17.jpg stmartin_18.jpg stmartin_19.jpg stmartin_20.jpg stmartin_21.jpg stmartin_22.jpg