Burg Strechau


strechau_u_01.jpg

Standort:  N 47°31.725  E 14°18.940
8903 Lassing, Burgfried 14

Parkplatz: N 47°31.730  E 14°18.880
Parkplatz vor der Burg

Gehzeit: 0 Minuten


Besichtigung: Führungen täglich zwischen 1.5. und 31.10. von 10.00 - 16.00 Uhr

Links: www.burg-strechau.at


strechau_u_00.jpg

Gegen Ende des 11. Jahrhunderts wurde die Burg von den Salzburger Erzbischöfen errichtet und an die Traungauer verliehen. Diese setzten zur Verwaltung Dienstleute aus dem Geschlecht der Ennstaler ein, Bereits 1192 waren die Traungauer ausgestorben und Strechau fiel wieder an das Erzbistum zurück.

Zu Beginn des 13. Jahrhunderts war Strechau an die Brüder Rudolf und Konrad von Kindberg verliehen, denen ihre Verwandten Ortolf und sein Sohn Wulfing von Trennstein folgten. Danach wurde Strechau vorwiegend durch Pfleger verwaltet. Aus Geldsorgen der Habsburger wurde die Burg häufig verpfändetet. Zu den Pfandherren von Strechau zählten 1357 die Brüder Rudolf und Diepold von Katzenstein, Friedrich Graf von Cilli und 1396 Otto von Ehrenfels.

1495 wurde die inzwischen stark ausgebaute Feste von Kaiser Maximilian I an die Brüder Sigmund und Heinrich von Hardegg verkauft. Durch das Rückkaufsrecht wurde Strechau bald wieder landesfürstlich. 1511 wurde sie an den Salzverweser von Aussee, Hans Herzheimer, vergeben. 1527 verkaufte König Ferdinand I die Herrschaft Strechau an Hans Hofmann. 1629 wurde die Burg aus Geldmangel an das Stift Admont verkauft. 1892 kaufte der Wiener Dr. Julius Hofmayer den Besitz.

Dieser verkaufte 1909 die Burg an Dr. Adolf und Gabriele Bösch aus Wien. 1926 wurde Strechau an das Wiener Theresianum verkauft. 1938 wurde das Theresianum vom Deutschen Reich enteignet. 1945 besetzten russische Truppen vorübergehend die Burg. Nach den Russen folgenden Engländer. 1955 wurde Strechau dem Theresianum rückgestellt. 1979 erwarb Harald Bösch, ein Enkel des ehemaligen Besitzers, die bereits stark vernachlässigte Burg. Dieser sanierte die heruntergekommene Burg grundlegend und rettete sie so vor dem weiteren Verfall.

Weitere Informationen: Burgen Austria


strechau_01.jpg strechau_02.jpg strechau_03.jpg strechau_04.jpg strechau_05.jpg strechau_06.jpg strechau_07.jpg strechau_08.jpg strechau_09.jpg strechau_10.jpg strechau_11.jpg strechau_12.jpg strechau_13.jpg strechau_14.jpg strechau_15.jpg strechau_16.jpg strechau_17.jpg strechau_18.jpg strechau_19.jpg strechau_20.jpg strechau_21.jpg strechau_22.jpg strechau_23.jpg strechau_24.jpg strechau_25.jpg