Sternschanze Kniepass


kniepass_u_01.jpg

Standort:  N 47°31.715  E 10°42.310
6600 Pinswang

Parkplatz: N 47°31.605  E 10°42.570
Parkmöglichkeit nach der Einfahrt in den Forstweg

Gehzeit: 5 Minuten
Den Forstweg bis zur Schanze folgen

Besichtigung: frei zugänglich

Links:


kniepass_u_00.jpg

Die Hauptverkehrsroute von Reutte nach Füssen führte über den Kniepass, der dadurch einen wichtigen strategischen Punkt zur Verteidigung Ehrenbergs darstellte. Während der Schwedengefahr im Dreißigjährigen Krieg (1618 - 1648) wurde die, seit Beginn des Krieges bestehende, primitive Schanze ausgebaut.

1632
wurde die Anlage teilweise zerstört und daraufhin erneuert und verstärkt, wobei eine Zugbrücke angelegt wurde und die hölzerne Brustwehr zum Teil durch gemauerte ersetzt wurde. 1647 und 1670 wurden weitere Baumaßnahmen zur Verbesserung der Schanze vorgenommen. 1694 wurden ein Rondell gegen den Lech hinab gebaut, die Wehrmauern erhöht und mit Schießscharten und Wachtürmchen verstärkt.

In dieser Zeit wurde auch die Befestigung des Kühlochs erneuert. 1800 wurde die Kniepassfestung von den einfallenden Franzosen niedergebrannt und erst fünfzehn Jahre später als Wohnung für die Mauteinnehmer wieder aufgebaut.

Weitere Informationen:


kniepass_01.jpg kniepass_02.jpg kniepass_03.jpg kniepass_04.jpg kniepass_05.jpg kniepass_06.jpg kniepass_07.jpg kniepass_08.jpg kniepass_09.jpg kniepass_10.jpg kniepass_11.jpg kniepass_12.jpg kniepass_13.jpg kniepass_14.jpg kniepass_15.jpg kniepass_16.jpg