Klause Lötz (Römertürme)


loetz_u_01.jpg

Standort:  N 47°09.675  E 10°34.650
6511 Zams, Römerweg

Parkplatz: N 47°09.575  E 10°34.680
Parkplatz für Besucher

Gehzeit: 2 Minuten
vom Parkplatz hinauf zu den Türmen

Besichtigung: der obere Turm ist nicht frei zugänglich, die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte der Homepage

Links: www.zammer-lochputz.at


loetz_u_00.jpg

Vermutlich war diese, aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts stammende Klause ein Vorwerk der Burg Schrofenstein. Die im Volksmund "Römertürme" genannte Sperre wurde an einer natürlichen Engstelle zwischen dem steil aufregenden Berg und dem Inn errichtet. Sie bestand aus drei durch eine lange Wehrmauer verbundene Türme.

Vermutlich wurde die Sperre im Zuge des Appenzeller Krieges 1406 stärker ausgebaut. Auch 1703 und 1809 fanden an der Lötz erbitterte Kämpfe statt. Von den ursprünglich drei mit einer Mauer verbundenen Rundtürmen zwischen Berghang und Inn ist heute nur mehr der oberste erhalten. Es ist ein Einfacher zweigeschossiger Befestigungsturm mit Schießscharten.

Der mittlere Turm sowie Teile der Befestigungsmauer sind in Wohnhäuser verbaut. Der untere Turm wurde wurde bei einem Hochwasser im 19. Jahrhundert zerstört.

Weitere Informationen: Burgenseite Südtirols


loetz_01.jpg loetz_02.jpg loetz_03.jpg loetz_04.jpg loetz_05.jpg loetz_06.jpg loetz_07.jpg loetz_08.jpg loetz_09.jpg loetz_10.jpg loetz_11.jpg loetz_12.jpg loetz_13.jpg loetz_14.jpg loetz_15.jpg loetz_16.jpg