Schloss Neu-Starkenberg


neustarkenberg_u_01.jpg

Standort:  N 47°15.690  E 10°45.255
6464 Tarrenz, Griesegg 1

Parkplatz: N 47°15.660  E 10°45.155
Parkplatz beim Schloss

Gehzeit: 0 Minuten


Besichtigung: von Mai bis Oktober täglich von 10 - 17 Uhr
von November bis April von Montag bis Freitag 10 - 12 und 13 - 16 Uhr

Links: www.starkenberger.at / www.imst.at


neustarkenberg_u_00.jpg

Die Ritter von Starkenberg gelangen Ende des 11. Jahrhunderts nach Tirol und errichten die Burg Alt-Starkenberg. Um 1331 baute Heinrich von Starkenberg ungeachtet eines Bauverbotes weiter unten im Tal die Burg Neu-Starkenberg.

Heinrich von Starkenberg vermachte 1331 die "purch ze newen starchenberg" seiner Tochter Margarethe, verheiratet mit Peter von Hoheneck. 1351 wurde die Burg an die Rottenburger verpfändet. Nach deren Sturz fiel die Burg an den Landesherren. Als landesfürstliche Burg wurde diese von Pflegern verwaltet und blieb so von dem Untergang der Starkenberger ausgenommen. 1415 gelangte die Herrschaft Neu-Starkenberg an Gerwig von Rotenstein. 1448 wird Reinprecht Hendlein als Pfleger der Burg erwähnt.

1475 erscheint Watzlaus Colaus als Pfleger. 1497 versprach Kaiser Maximilian I dem "Watzla Klaws", dass er die Pflege auch nach dessen Ableben seinem Sohne belassen werde. Die Pflege der Herrschaft blieb über Jahrhunderte in der Familie der Colaus. 1531 wurden Ausbesserungsarbeiten an der Burg vorgenommen. Mitte des 16. Jahrhunderts erfolgte dann der Umbau der Burg zu einem Schloss. Von 1609 bis 1619 war Starkenberg im Besitz der Schurff. 1698 wurde es an die Herren und späteren Grafen Coreth verkauft. 1809 geht Starkenberg an die Fabrikantenfamilie Stele über, die hier 1816 eine Brauerei einrichten. Diese geht 1904 an die Kaufmannsfamilie Kapferer-Schatz über. Dies hatte eine weitgehende Zerstörung des alten Baubestandes zur Folge.

Nach einem Konkurs ersteigert Carl Kapferer 1902 als Hauptgläubiger Starkenberg. 1919 übernimmt Kapferers Tochter Herta und deren Gatte Rudolf Schatz die Leitung Starkenbergs. 1934 verstirbt Carl Kapferer und es kommt zu einer Erbteilung. 1969 verstirbt Rudolf Schatz und 1972 Herta Schatz. 1973 wird die Starkenberg GmbH & Co KG mit Geschäftsführerin Helga Schatz gegründet. 1985 erfolgt eine Betriebsübergabe an die Familie Amann. 2008 erfolgt die Gründung der Brauerei Schloss Starkenberg Betriebs-GmbH.

Weitere Informationen: Wikipedia


neustarkenberg_01.jpg neustarkenberg_02.jpg neustarkenberg_03.jpg neustarkenberg_04.jpg neustarkenberg_05.jpg neustarkenberg_06.jpg neustarkenberg_07.jpg neustarkenberg_08.jpg neustarkenberg_09.jpg neustarkenberg_10.jpg