Burgruine Friedburg (Sulzau)


friedburg_u_01.jpg

Standort:  N 47°14.115  E 12°14.350
5741 Neukirchen am Großvenediger, Scheffau

Parkplatz: N 47°14.340  E 12°14.455
Parkplatz vor dem Gasthof Friedburg

Gehzeit: 45 Minuten
den markierten Weg zur Ruine folgen (Google Earth)

Besichtigung: frei zugänglich

Links:


friedburg_u_00.jpg

Über dem Eingang zum Obersulzbachtal stand die Veste Sulzau mit Turm und Wehrmauer, heute Friedburg genannt. Angelegt wurde die "Veste Sulzowe" wahrscheinlich um das Jahr 1000. Ein "Heinrich Graf von Solzowe", der mit seiner Nennung einen Hinweis auf die Burg gibt, wurde bereits 1050 erwähnt.

Noch vor 1183 übergab Graf Konrad von Sulzau dem Stift Berchtesgaden Güter in Uttendorf im Pinzgau. Die Grafen von Fronthausen nannten sich danach nach ihrer Burg Sulzau. Die 1190 genannten Herbord und Walter von Sulzau hingegen dürften nur Burgvögte von Sulzau gewesen sein. Wann die Felber Sulzau nach den Aussterben der Grafen von Fronthausen erhalten haben, ist heute nicht mehr feststellbar, jedenfalls nach 1228.

Nach heftigen Auseinandersetzungen zwischen Friedrich von Velben und dem Erzbischof Konrad IV schlossen diese 1292 einen Vergleich. Friedrich erhielt seinen Anteil von Kaprun zurück und gab dem Erzbischof dafür "Sultzowe deu Purch". Friedrich erhielt jedoch das Gebiet um die Hieburg und die Burg Sulzau zu Lehen zurück. Nach der Fertigstellung der Hieburg musste Friedrich Sulzau endgültig dem Erzbischof übergeben. Von 1297 an wurde Sulzau von erzbischöflichen Burgpflegern verwaltet. Nach Dürlinger brannte die Burg, die inzwischen Friedburg genannt wurde, 1551 nieder und blieb seither dem Verfall überlassen. Nach anderen Quellen war dies erst 1661 der Fall. Heute sind nur noch Mauerreste der einstigen Burg vorhanden.

Weitere Informationen: Burgenseite


friedburg_01.jpg friedburg_02.jpg friedburg_03.jpg friedburg_04.jpg friedburg_05.jpg friedburg_06.jpg friedburg_07.jpg friedburg_08.jpg friedburg_09.jpg friedburg_10.jpg friedburg_11.jpg friedburg_12.jpg friedburg_13.jpg friedburg_14.jpg friedburg_15.jpg friedburg_16.jpg friedburg_17.jpg friedburg_18.jpg friedburg_19.jpg friedburg_20.jpg